Archiv für den Monat: Mai 2017

nature goescience

Meine Kolumne in „Nature Geoscience“

2011 habe ich im Fachmagazin „Nature Geoscience“ die Kolumne „In the Press“ begründet. Darin habe ich versucht, meine Auslese von Themen für SPIEGEL ONLINE zu erläutern. Nach welche Kriterien werden Texte ausgewählt? Welche Details sind interessant? Woran orientieren sich Massenmedien?
Weiterlesen

20 Lehren aus 20 Jahren

Vom 5. Januar 2017
Ich feiere mein zwanzigjähriges Berufsjubiläum als Wissenschaftsjournalist, meinen ersten Wissenschaftsartikel schrieb ich Anfang 1997 für „PM“, es ging um Klimaforschung. Zum Jubiläum habe ich zwanzig Erfahrungen aus dieser Zeit kurz aufgelistet. Manche sind, wie es sich gehört für einen lang gedienten Journalisten, sarkastisch ausgefallen. Jetzt mache ich eine kleine Schreibpause, bis bald!

Weiterlesen

Pyranometerschwärmerei

Der Beruf macht Spaß, wenn es so läuft, wie es bei diesem Artikel lief, als ich nämlich auf einer Tagung in Wien mit einer rumänische Forscherin ins Gespräch kam, die von ihrer Messkampagne schwärmte (Pyranometer für Globalstrahlung, europaweit).
Weiterlesen

Sie wollen reden

Ich weiß nicht, wie oft ich schon von Wissenschaftlern gehört habe, man wolle „das Vertrauen der Öffentlichkeit gewinnen“ oder „raus aus dem Elfenbeinturm“. Auf einer Tagung in Wien haben Geoforscher nun sehr laut nach „besserer Wissenschaftskommunikation“ gerufen, angestachelt von D. Trump, der der Wissenschaft bedeutende Umweltforschungsprogramme wegnehmen will. Doch selbst Wissenschaftler in den USA, weltweit deutlich führend in Sachen massentauglicher Darstellung von Forschung, werden mit ihren Kommunikationsversuchen scheitern, jede Wette.
Weiterlesen